VR-SecureGo – die TAN aus der AppMit der VR-SecureGo erhalten Sie die TAN für Ihre Online-Banking-Transaktionen direkt in der App auf Ihr Smartphone oder Tablet. Die Daten werden verschlüsselt übertragen. RegistrierenWenn Sie die App zum ersten Mal nach der Installation aufrufen, fordert die Anwendung Sie dazu auf, sich zu registrieren. Informationen dazu finden Sie hier: www.vr-banking-app.de/vr-securego.htmlSie haben bisher das mobileTAN-Verfahren genutzt? Nach der Freischaltung der App ist das automatisch deaktiviert. App nutzenIn der VR-SecureGo-App melden Sie sich mit einem Passwort oder per Touch-ID an. Das legen Sie in den Einstellungen der App fest. Auf der Seite www.vr-banking-app.de/vr-securego.html zeigen wir Ihnen, wie das SecureGo-Verfahren funktioniert. Möchten Sie die App sperren? Das machen Sie in der TAN-Verwaltung im Online-Banking.HinweiseWenn Sie wollen, überträgt die VR-SecureGo-App eine TAN automatisch an die VR-BankingApp. Vorausgesetzt, Sie haben beide Apps auf einem Gerät installiert.

Praktisch. Denn so brauchen Sie kein Zusatzgerät für Ihre Online-Banking-Transaktionen mehr. Die App an sich erfüllt hohe Sicherheitsstandards. Damit erhöht sich jedoch auch Ihr Sicherheitsrisiko. Notwendig ist allerdings, dass Sie sicherstellen, dass das Gerät/die Geräte frei von Schadsoftware, es/sie sicherheitstechnisch auf einem aktuellen Stand ist/sind und die Sperrfunktion aktiv ist, damit sich Dritte keinen unberechtigten Zugriff verschaffen und auf Transaktionen zugreifen können. Besser geschützt sind Sie beim Online-Banking mit zwei unterschiedlichen Geräte, weil es schwieriger ist, beide gleichzeitig zu manipulieren, (zum Beispiel Verwendung von Tablet und Smartphone). Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise Ihrer Volksbank Raiffeisenbank.Nicht jede Volksbank Raiffeisenbank bietet Ihnen die Möglichkeit, VR-SecureGo als TAN-Verfahren zu nutzen. Bitte gehen Sie bei Fragen auf Ihre Bank zu. Aus Sicherheitsgründen funktioniert die App nicht auf mobilen Endgeräten mit Rooting oder Jailbreak. Das ist möglich.

Bitte ändern Sie dafür die Einstellungen im iTunes-Store von “nur iPad” auf “nur iPhone”. Wir arbeiten für die künftigen Versionen an einer für das Tablet optimierten Darstellung. Die Push-Nachricht wird unverschlüsselt übertragen und erscheint je nach Einstellung des Geräts direkt in der Vorschau. Deshalb wird die TAN ausschließlich in der VR-SecureGo/VR-SecureSIGN angezeigt. Auf dem Weg vom Rechenzentrum zu Ihrem Smartphone/Tablet ist sie verschlüsselt. Stimmen Sie als nächstes bitte den Sonderbedingungen zu und tippen Sie auf den blauen Button “App registrieren”. Die App meldet nun, dass die Registrierung erfolgreich ist. Es erfolgt ein automatischer Briefversand Ihres Freischaltcodes für VR-SecureGo (Postlaufzeit ca. 2-3 Werktage).

Nach der fünften Falscheingabe des Kennworts wird die App auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt. Sie müssen sich neu in der App registrieren und die Registrierung im eBanking bestätigen. Sie erhalten dann einen neuen Freischaltcode. Die Push-Nachricht wird über die Server der Anbieter (also Apple oder Google) versandt. Die Übertragung erfolgt unverschlüsselt. Außerdem wird eine Push-Nachricht – je nach Geräte-Einstellung – gegebenenfalls in der Vorschau angezeigt. Aus diesem Grund wird die TAN-Nachricht ausschließlich in der SecureGo-App angezeigt, die zusätzlich speziell gesichert ist. Außerdem erfolgt die Übertragung verschlüsselt.

Ihr Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein. Es sollte aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen bestehen. Verwenden Sie niemals dasselbe Passwort für mehrere Zugänge. Ändern Sie das Passwort in regelmäßigen Abständen. Touch-ID ist aktuell nur bei iPhone und iPad möglich. An einer Nutzung unter Android wird gearbeitet. Aus Sicherheitsgründen sollte die Touch-ID aber entweder in der SecureGo-App ODER der in VR-BankingApp genutzt werden. Eine gleichzeitige Nutzung ist nicht zu empfehlen.

. Bitte beachten Sie, dass die VR-SecureGo-App nur auf einem Gerät aktiv sein kann.